Wieviel habt Ihr mit dem laufen abgenommen?

raffnix

User
In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren wie so deine Marathonzeit ist?
Leider ist meine M Zeit bescheiden ...
04:12h strebe ich am Sonntag an.

Der erste M (28 Grad und Sonne pur) 04:25h, beim Zweiten holte ich mir einen Tag vorher (beim letzten Steigerungslauf) eine Oberschenkelzerrung mit der 04:23h gelaufen bin und München bin ich zu schnell angegangen und durfte ab km 32 den Blödsinn so richtig büsen.

Und JA ich habe immer ein _Ausrede_ für meine bescheidene Zeiten ;)
Naja eine 03:59 wäre so mein Ziel für 2015 ;)

10km lauf ich in 47 Minuten
HM in 01:47h
Ist bei mir immer etwas von der Temperatur und der Sonne abhängig.
Am liebsten und schnellsten laufe ich bei Nieselregen.
 
M

Martyprivat

Guest
Leider ist meine M Zeit bescheiden ...
04:12h strebe ich am Sonntag an.

Der erste M (28 Grad und Sonne pur) 04:25h, beim Zweiten holte ich mir einen Tag vorher (beim letzten Steigerungslauf) eine Oberschenkelzerrung mit der 04:23h gelaufen bin und München bin ich zu schnell angegangen und durfte ab km 32 den Blödsinn so richtig büsen.

Und JA ich habe immer ein _Ausrede_ für meine bescheidene Zeiten ;)
Naja eine 03:59 wäre so mein Ziel für 2015 ;)

10km lauf ich in 47 Minuten
HM in 01:47h
Ist bei mir immer etwas von der Temperatur und der Sonne abhängig.
Am liebsten und schnellsten laufe ich bei Nieselregen.
Sind doch tolle Zeiten.
Viel Erfolg am Sonntag für dein Vorhaben!

Ich quäle mich auch an der 3:59:59 rum.
War schon dicht dran 4:00:07 :D

Aber egal, es macht auch über 4h Spaß ;)


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
M

Martyprivat

Guest
So sieht´s aus!
Und in München hab ich mich am meisten geärgert, dass es _auf der Strecke_ kein Hefeweizen gab ^^

7 Sekunden ... das nächste Mal hast Rückenwind und dann bist unter 4h :)
Kein Hefeweizen? Skandal. Und den wollte ich auch mal Laufen :(

Nächstes mal war schon 4:01:20
Aber es gibt schon das nächste mal am 1.6.
und wenn dann nicht dann halt das nächste mal :D


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 

raffnix

User
Die ersten 30kg bin ich gar kein Fahrrad gefahren - da mich kein Fahrrad ausgehalten hätte - und Heimtrainer mag ich gar nicht ... stupide vor mich hintreten kann ich nicht - ich brauch da Natur und Abwechslung.
Mit 130kg (08.04.2010 - ja, ich habe jeden Tag mein Gewicht aufgeschrieben) bin ich dann aufs "Pegasus" Fahrrad gestiegen - was am Anfang schon nach 7km endete, da mein Kreislauf nicht mehr mitspielte - wenig Kohlenhydrate und keine Kondition = doof.
Dann aber regelmäßig - erst 4km beinahe täglich, dann 10 ...
Und ja - das "Pegasus" Fahrrad war schnell am Ende -> Crossbike von Steppenwolf war dann angesagt.
Mit ~110kg (Mitte Juni 2010) konnte ich dann 73km am Stück fahren, was ich auch jedes Wochenende tat und unter der Woche 2x ~20km.
Lt. Garmin 06/2010 bis 11/2010 925km mit dem Fahrrad allerdings fehlen hier die Anfänge die ich nicht aufzeichnete und ich bin mir nicht sicher, ob alle Daten noch vorhanden sind - mir ging einiges von den Anfängen verloren.
Dann war es zu den 95kg nicht mehr weit.
Mitte Juli 2010 bin ich mit 100kg dann auch wieder auf die Judomatte zurück gekehrt und trainierte hier 2x die Woche zusätzlich.
 
M

Martyprivat

Guest
Die ersten 30kg bin ich gar kein Fahrrad gefahren - da mich kein Fahrrad ausgehalten hätte - und Heimtrainer mag ich gar nicht ... stupide vor mich hintreten kann ich nicht - ich brauch da Natur und Abwechslung.
Mit 130kg (08.04.2010 - ja, ich habe jeden Tag mein Gewicht aufgeschrieben) bin ich dann aufs "Pegasus" Fahrrad gestiegen - was am Anfang schon nach 7km endete, da mein Kreislauf nicht mehr mitspielte - wenig Kohlenhydrate und keine Kondition = doof.
Dann aber regelmäßig - erst 4km beinahe täglich, dann 10 ...
Und ja - das "Pegasus" Fahrrad war schnell am Ende -> Crossbike von Steppenwolf war dann angesagt.
Mit ~110kg (Mitte Juni 2010) konnte ich dann 73km am Stück fahren, was ich auch jedes Wochenende tat und unter der Woche 2x ~20km.
Lt. Garmin 06/2010 bis 11/2010 925km mit dem Fahrrad allerdings fehlen hier die Anfänge die ich nicht aufzeichnete und ich bin mir nicht sicher, ob alle Daten noch vorhanden sind - mir ging einiges von den Anfängen verloren.
Dann war es zu den 95kg nicht mehr weit.
Mitte Juli 2010 bin ich mit 100kg dann auch wieder auf die Judomatte zurück gekehrt und trainierte hier 2x die Woche zusätzlich.
Da ist echt eine tolle Erfolgsstory!
Darauf kann du echt Mega stolz sein





Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient
 

Monk

Neuer User
Wieviel habt Ihr mit dem laufen abgenommen?
Erst einmal nichts, denn nach einem Lauf wurde sich weiterhin ordentlich "falsch" ernährt.
Die Ernährung wurde umgestellt dann klappte es auch, jedoch fehlte mir dann wieder etwas.
Nach einem längeren Reha-Aufenthalt habe ich jetzt für mich die richtig Mischung gefunden.
Die Ernährung bleibt im großen Ganzen umgestellt jedoch verzichte ich auf nichts mehr jedoch esse ich dies in "maßen" z. Bsp. nicht mehr jeden Tag "Schocki" und wenn doch mal über die Strenge geschlagen wurde wird anderen Tags ein "Diät-Tag" eingelegt.
Wichtig dabei auch, dass ich viel Wasser trinke auch im Winter!

Ich halte mein Gewicht, seit Monaten, ohne hungern zu müssen und jetzt gönn ich mir erst einmal ein Stück vom Sahnetörtchen ;)

Gruß Monk
 

Udo

run.de Promi
So den Thread nochmal vorgeholt. Heute vor 1,5 Jahren wog ich noch 106 kg und hatte einen Körperfettanteil zwischen böse und ganz böse. Heute habe ich ein Gewicht von 78 kg und einen Körperfettanteil 8,7 %. Das ist schon erstaunlich was man mit Sport und gesunder Ernährung alles erreichen kann.
 
Top